Blog

Sie möchten eine Geschäftsidee realisieren oder Prozesse in Ihrem Unternehmen besser abwickeln? Es gibt viele Gründe dafür, eine eigene Softwarelösung zu entwickeln. Damit dabei nichts schief geht, zeigen wir Ihnen, wie Ihr Softwareentwicklungsprojekt zum Erfolg wird.

Nicht das Rad neu erfinden, sondern Open-Source-Komponenten mit Neuentwicklungen kombinieren

Viele meinen, dass ihr Unternehmen einzigartig ist und daher eine ganz spezielle neue Software entworfen werden muss. Dem ist meist nicht so. Es können Ressourcen gespart werden, wenn hier intelligent kombiniert wird. Open-Source-Komponenten bieten viele Grundbausteine, die schon vielfach getestet und für gut befunden wurden. Darauf lässt es sich kostengünstig aufbauen, wenn man mit erfahrenen Firmen zusammenarbeitet. Eine solche Firma wird zunächst eine umfangreiche Analyse Ihrer Bedürfnisse durchführen und Ihnen dann Vorschläge sowohl für Open-Source-Komponenten als auch für Neuentwicklungen machen.

Schauen Sie sich die Referenzen der in Frage kommenden IT Firmen an und suchen Sie nach Anhaltspunkten, ob es schon Vorerfahrungen mit den von Ihnen anvisierten Funktionen und Technologien gibt.

Wettbewerbsfähig bleiben durch Flexibilität, Partnerschaften und Kundenorientierung

Die neue Software soll sowohl dem Unternehmen als auch Ihren Kunden Vorteile verschaffen. Beziehen Sie Mitarbeiter mit unterschiedlichen Kompetenzen mit in die Planung ein und bleiben Sie flexibel, damit alle Aspekte abgedeckt werden.

Durch sinnvolle Partnerschaften können Sie anschließend Teile der Arbeit an professionelle Dienstleistungsunternehmen abgeben und andere Teile selbst bearbeiten, um Kosten zu senken und trotzdem ein wettbewerbsfähiges und nutzenorientiertes Produkt zu erhalten.

Stellen Sie ein gutes Team auf

Jedes Projekt steht und fällt mit den Projektbeteiligten. Ein Softwareentwicklungsprojekt ist nicht nur Sache der IT Abteilung. Achten Sie bei der Auswahl Ihres Teams jedoch darauf, dass alle hinreichende Erfahrungen mit größeren Projekten haben. Teamwork ist ebenso wichtig wie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Legen Sie deshalb Wert auf eine geschickte Aufgabenverteilung.

Sehr wichtig ist ein ausgeprägtes Wissensmanagement. Geben Sie den Mitarbeitern die Möglichkeit, ihr Wissen gewinnbringend einzusetzen. Das stärkt Selbstbewusstsein, Motivation und verbessert nicht zuletzt die Qualität Ihrer Software.

Gehen Sie kein Risiko ein

Es gibt Möglichkeiten, das allgemeine Risiko zu vermindern. Legen Sie Wert auf Prozessoptimierung und Automatisierung während der Entwicklungs- sowie der Testphase. Überlassen Sie nichts dem Zufall.

Bleiben Sie realistisch bei der Kostenabschätzung und halten Sie die Deadlines ein. So vermeiden Sie böse Überraschungen gegen Ende des Projektes und stellen sicher, dass Ihr Softwareentwicklungsprojekt nicht den finanziellen Rahmen sprengt.

Zukunftssicher entwickeln

Individuelle Neuentwicklungen oder clevere Anpassungen von Standardsoftware helfen Ihnen, sicher in die Zukunft zu investieren. Sie möchten, dass die neue Software optimal zu ihnen passt und maximal Zeit und Aufwand spart. Sparen Sie daher nicht an der falschen Stelle und stellen Sie sicher, dass die Bedienbarkeit oberste Priorität hat.

Tags:
Kommentar erstellen
CAPTCHA
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.