Die Besten zuerst?

15. März 2009


In Zeiten einer Wirtschaftskrise kämpfen Unternehmen mit vielfältigen Problemen. Die Abwanderung von qualifiziertem Personal ist nur eines davon.
Erscheint der Arbeitsplatz unsicher, passiert es nicht selten, dass sich besonders qualifizierte Mitarbeiter nach einem neuen Job umschauen – Fachkräfte sind bekanntermaßen rar. Sie werden auch in wirtschaftlich guten Zeiten gesucht und umworben.
Die Abwanderung von Leistungsträgern schwächt Unternehmen zusätzlich. Gerade Experten Know-How sind nur schlecht oder teuer zu ersetzen. Ein Wiki kann helfen dieses Phänomen abzufedern.
Zum einen weil Wissen im Unternehmen bleibt. Hat ein Unternehmen bereits ein Firmen-Wiki eingeführt, gehört es zum Arbeitsalltag Wissen dort regelmäßig abzulegen und so für andere verfügbar zu machen. Know-How verlässt dann nicht automatisch mit dem Mitarbeiter das Unternehmen.
Der zweite Effekt eines Wikis ist viel interessanter. Richtig eingesetzt, kann ein Wiki helfen eine offene Unternehmenskultur zu schaffen. Es kann als Instrument dienen, um Seitens der Geschäftsführung für Transparenz über die tatsächliche wirtschaftliche Lage des Unternehmens zu sorgen. So kommen Spekulationen und falsche Annahmen gar nicht erst auf. Außerdem kann klar aufgezeigt werden, wie jeder einzelne Mitarbeiter dazu beitragen kann die wirtschaftliche Lage des Unternehmens zu stabilisieren oder zu verbessern. Fachkräfte können somit aktiv handeln und sehen sich nicht mehr passiv der Auftragslage ausgesetzt. Übereiltes und heimliches Wegbewerben wird somit sicherlich seltener vorkommen.