Im EsPresto Portfolio: Beschwerdemanagement auf Basis von Jira

17. Juni 2013


Anna Werten, Mitarbeiterin bei EsPresto

Dieser Blogartikel ist Teil der Reihe EsPresto Portfolio. Hier stellen wir Produkte vor, die wir für unsere Kunden entwickelt haben. Während dieser Projekte haben wir umfassende Erfahrungen gesammelt, von denen zukünftige Kunden profitieren werden. Machen Sie sich selbst ein Bild; vielleicht ist ja auch für Ihr Unternehmen etwas dabei, was die Arbeit Ihrer Mitarbeiter und die Zufriedenheit Ihrer Kunden verbessern könnte.

Beschwerdemanagement Lösung auf Basis von JIRA.

Hier geht es konkret geht es um das elektronische Erfassen, Verfolgen und die statistische Auswertung von Beschwerden. Dieses Prinzip ist für viele Unternehmen und Umgebungen anwendbar, z.B. Krankenhäuser, Hausverwaltungen, technische Servicedienstleister usw.

Wofür ein Beschwerdemanagement?

Beschwerden sollten nicht als Belastung, sondern als Chance gesehen werden. Sie geben wichtige Informationen über die Qualität eines Produktes oder eines Service. Starke und glaubwürdige Unternehmen verbessern sich ständig, binden so Kunden und bleiben am Markt. Daher sollten Beschwerdeninhalte schnell und effektiv ausgewertet werden.

Was ist Beschwerdemanagement nicht?

Beschwerdemanagement sollte nicht verwechselt werden mit Maßnahmenergreifung zur Fehlerbekämpfung bzw. Qualitätsverbesserung (auch keine Möglichkeit zur Sammlung von FAQ), d.h. es geht nicht darum Lösungen für einzelne Probleme zu finden wie z.B: beim HelpDesk.

Wie sieht unsere Lösung aus?

Wir haben unser Beschwerdemanagement auf der Basis von JIRA entwickelt. Dadurch ergeben sich folgende weitreichende Vorteile:

  • Eine Zusammenfassung der Beschwerden und Beschwerdeanalysen findet man praktisch auf einem JIRA Desktop, wobei die einzelnen Komponenten übersichtlich in verschiedenen JIRA Gadgets dargestellt werden.
  • Durch JIRA Nutzung (Dashboards) kann schnell zwischen dem Beschwerdemanagement und anderen Nutzungsbereichen (z.B. internes Projektmanagement) auf JIRA umgeschaltet werden.

 

Ihre Vorteile

  • Beschwerden und deren Bearbeitung können lokal bzw. thematisch zugeordnet und statistisch erfasst werden.
  • Beschwerden können mit dieser Lösung an andere Personen bzw. Zuständige weitergeleitet werden.
  • Beschwerden gehen nicht mehr „verloren“ oder werden nicht mehr aus Versehen nicht bearbeitet. Mann kann den Status der Bearbeitung jederzeit sehen.
  • Es können Priorisierungen vorgenommen werden – das kann ggf. die Bearbeitung beschleunigen und Aufwände einsparen.
  • Bei komplexen Sachverhalten können auch mehrere Personen (Teams) an einem Fall gemeinsam arbeiten.

Haben wir Sie neugierig gemacht?
Wenn Sie glauben, daß unsere Lösung auch Ihnen weiterhelfen kann, kontaktieren sie uns bitte.