Installation von ArchLinux auf dem HP Mini 5101

28. Dezember 2009


Installation von ArchLinux auf dem HP Mini 5101

Nachdem am 24.12. um dem Weihnachtsbaum Schreibtisch ein neues Notebook lag, wartete es nur dadrauf installiert zu werden. Aber zu erst musste der eingebaute 1GB Riegel einem 2GB Riegel weichen.

Obwohl ich ein Freund von Debian/Ubuntu bin, habe ich mich für ArchLinux entschieden, das mir inzwischen sympatischer ist und zum anderen gefüht schneller ist.
Also schnell das USB Installer Image für 32-bit gezogen. Da der verbaute Atom Prozessor leider kein 64-bit kann, habe ich nach rund einem Jahr wieder ein 32-bit OS unter meinen Fingern.
Die Installation selbst verlief einwandfrei, die genaue Anleitung dazu kann man auf der Seite von ArchLinux finden.

Der nächste Schritt bestand darin, das verbaute Broadcom Modul zum laufen zu bekommen. Passenderweise gibt es im AUR das passende Paket. Also runterladen, entpacken und installieren. Nun nur noch in der /etc/rc.conf das Modul laden lassen. Bei der Gelegenheit sollte man auch noch sky2 in die Modulliste aufnehmen. Denn je nach dem welches Modul als erstes geladen werden, heißt das WLAN Interface mal eth0 oder eth1.

Nun hieß es nur noch das verbaute UMTS Modul in Betrieb zu nehmen. Dazu brauchen wir wieder zwei Pakete aus dem AUR gobi-loader und die passende Firmware. Sobald beide Pakete installiert sind, haben wir es schon fast geschafft. Wir müssen nur noch die passenden Firmware laden. Dazu genügt als root folgender Befehl: /lib/udev/gobi_loader /dev/ttyUSB0 /lib/firmware/gobi/6 Die 6 ist wichtig, da diese die Region Europa angibt. Nun sollte auch gnome-ppp bzw der Network-Manager ein neues passendes Modem finden, zumindest wenn man in der Gruppe uucp ist.

Die Webcam funktioniert auch, out of the Box, solange der User in der Gruppe video ist. Gleiches gilt für Audio. Die Laufzeit des Akkus liegt bei mir bei rund 4,5Std. Wobei ich bisher den Akku erst dreimal geladen haben. Da die Akkus ja erst nach rund 10 kompletten Ladezyklen ihre endgültige Kapazität erreichen sollen, kann sich das ja noch ändern. Aber die von HP angegeben 8 Stunden halte ich für Illusion.

Somit is das HP Mini 5101 für mich bisher das perfekte mobile Arbeitsgerät.

Kommentare[3]

| Tags: hp 5101 archlinux linux wwan