Wenn es Sommer wird, bauen Softwareentwickler/innen Flöße

21. Juni 2013


 

Technikaffine Menschen verbringen gerne Zeit vor ihrem Bildschirm. Wenn der Sommer kommt, lockt es den ein oder anderen dennoch in die Natur. Anfang Juni haben wir uns deswegen in Potsdam getroffen, um gemeinsam ein Floß zu bauen.

Mit dem Wetter hatten wir echt Glück. Nachdem sich die empfindlichen Bürolichtaugen ans natürliche Tageslicht gewöhnt und wir uns ausreichend mit LSF 50 eingecremt hatten, konnten wir das Baumaterial begutachten, das uns zur Verfügung gestellt wurde.

Nach einer kurzen Anweisung, die als Wink mit dem Zaunpfahl einige Zahlen enthielt (13 Bretter, 4 Rundhölzer, 8 aufgeblasene Reifen, 3 Seile), planten wir aufgeteilt in drei Teams die einzelnen Arbeitsschritte.

Tatsächlich war es viel einfacher als zuerst vermutet.
Nach ungefähr zwei Stunden hatten wir drei stattliche Flöße zusammengebaut, die dann natürlich auch ausprobiert werden mussten. Jedes Team gestaltete zusätzlich eine Flagge und nach einer kurzen Floßtaufe ging es auf den Templiner See. Dort haben wir ein kleines Wettrennen gemacht.

Persönlich weiß ich nicht, wie andere Mitarbeiter/innen es geschafft haben, verhältnismäßig trocken zu bleiben. Ich war hinterher ziemlich nass. Freundlicherweise hatte der Veranstalter diese Möglichkeit bereits angedeutet und deswegen hatten wir alle Wechselsachen dabei.
Nach dem Rennen wagten die Mutigsten noch einen direkten Sprung ins Wasser und stellten ihre Schwimmkünste unter Beweis.
Glücklicherweise mussten wir am Ende nur eines der drei Flöße wieder abbauen.
Als Anerkennung für unsere Leistung erhielt dann jede/r Mitarbeiter/in ein Floßbauzertifikat.
Falls also zu den üblichen Dienstleistung wie Hosting, Softwareentwicklung oder Beratung noch ein schwimmfähiges Floß gewünscht wird, können wir dies nun offiziell mitanbieten.

Besonders schön war der Ausklang des Nachmittags.
Grillen und faulenzen im Partygarten Potsdam.

Mitarbeiter/innen, die sich noch nicht ausreichend sportlich betätigt hatten, konnten sich dann noch im Kubb und im Sonnenschirm schließen unter Beweis stellen.

Alles in allem ein sehr schöner Tag!