Wissen und Macht – Die neue Freiheit Internet?

7. Dezember 2011


Am 10. und 11. November 2011 fand das Symposium Wissen und Macht in Berlin statt, das ich mir sehr gerne angeschaut habe. Allein schon der Ort – das Deutsche Technikmuseum Berlin – wäre es schon wert gewesen dort hin zu gehen. Zwischen alten Dampfloks berichteten verschiedene „Internetexperten“ über die Chancen und Risiken, die das Internet zukünftig bieten wird.

Die zweitägige Veranstaltung hatte drei Themenschwerpunkte:
1. Das Internet als Bildungsinstrument
2. Das Internet als politisches Instrument
3. Das Internet als Wirtschaftsinstrument

Bestimmte Referenten waren mir bereits vorher bekannt, u.a. Markus Beckedahl, Dr. Sandro Gaycken und Prof. Dr. Gunter Dueck – andere haben mich sehr positiv überrascht, allen voran Prof. Dr. Debora Weber-Wulff und Frank Schomburg.

Zu meinem Erstaunen schienen die meisten Referenten Bedenkenträger zu sein und warnten im Wesentlichen vor den Risiken des Internets.

Der Abschlussvortrag von Prof. Gunter Dueck drehte diese Sichtweise komplett um. Wenngleich etwas langatmig wurden doch sehr plastisch die gesellschaftlichen Veränderungen der kommenden Jahre dargestellt. Die Worte von Prof. Dueck empfanden einige Referenten und auch einige Personen im Publikum als Provokation und so kam am Ende noch eine interessante Diskussion zustande.

Wer nicht dabei sein konnte, kann sich den aufgezeichneten Livestream nachträglich anschauen.

Weitere Eindrücke:
Olivertacke.de
Stephanurbach.de